Sie sind hier: Startseite Nachrichten Erfolg der Uni-Ruderer

Erfolg der Uni-Ruderer

Die Ruderer der Uni Bonn waren wieder beim FariCup – siegreich und so zahlreich wie nie. Zu der internationalen Hamburger Regatta ist die Uni dieses Jahr mit 20 Ruderern angereist. Gleich vier Uni-Teams traten am 3. November gegen mehr als 1.200 andere Sportler an und errangen zwei Siege. Damit das Frauen-Team der Uni überhaupt auf die 4,2 kilometerlange Strecke über die Außenalster starten konnte, musste Nadine Voeltz krankheitsbedingt kurzfristig die Plätze mit der Steuerfrau Eva Schmidt-Hengst tauschen. Gemeinsam mit Jutta Göttlicher, Livia Kramer und Friederike Schmeißer bewältigten sie die Strecke in 18:58.4 Minuten und errangen den vierten von acht Plätzen in dem stark besetzen Rennen. Den ersten Erfolg für die Uni erzielte das Mixed-Team aus Felix Bittner, Jörn Böhmer, Hannah Klandt und Lucia Nötzold mit Steuerfrau Patricia Weißenfels. Sie setzten sich gegen fünf weitere Teams durch und kämpften sich mit einer Zeit von 17:49.5 Minuten entscheidende 5.6 Sekunden vor den Zweitplatzierten ins Ziel. Zum ersten Mal startete die Uni Bonn bei dieser Regatta auch mit einem Rennboot. Die Mannschaft aus Alexander Eberle, Malte Grändorf, Nils Stahnke und Jonas Thormann mit Steuerfrau Ronja Mienert erzielte mit dem geliehenen Hamburger Boot mit dem passemden Namen „Bonn“ eine Zeit von 16:19.08 Minuten und platzierte sich damit im Mittelfeld. Den zweiten Sieg für die Uni Bonn fuhr an diesem Tag der gesteuerte Männer-Gig-Doppelvierer mit einem Mindestalter von 27 Jahren ein. Dort siegten Georg Dockter, Stefan Fertmann, Jonas Wegmann, Fabian Mauelshagen, mit Steuerfrau Claudia Scholz in einer Zeit von 16:21.6 Minuten souverän und setzten damit die bereits mehrjährige Erfolgsserie in diesem Rennen fort.

Artikelaktionen