Sie sind hier: Startseite Nachrichten Pressemitteilung zu Sport im Park 2019

Pressemitteilung zu Sport im Park 2019

Sport im Park zieht immer mehr Menschen an

Sport im Park - Bonn bewegt sich. Sport im Park war auch 2019 eine absolute Erfolgsgeschichte! Bei bestem Sommerwetter kamen die sportbegeisterten Bonnerinnen und Bonner wieder aus allen Stadtteilen in die Parks und auf die Wiesen, um sich an der frischen Luft fit zu halten.
Nach 20 Wochen endete das 4. Sport im Park-Jahr am 20.09.2019 und die Projektpartner ziehen wieder eine absolut positive Bilanz. Über 25.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben an 450 Angeboten teilgenommen. Im Durchschnitt kamen über 50 Teilnehmer zu jeder „Sport im Park“-Stunde, bei einzelnen Angeboten waren es in der Spitze sogar bis zu 200 Teilnehmer.
„Wir freuen uns, dass wir Jahr für Jahr so viele Menschen für Bewegung an der frischen Luft begeistern können. Sport im Park ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Sportkalender der Stadt – und das ist gut so. Ohne unsere Partner wäre dieses Angebot aber nicht machbar“, so die Initiatoren des Stadtsportbundes Sandra Horschel und Bernd Seibert. 20 Wochen lang boten die Schwimm- und Sportfreunde Bonn, der Turn- und Kraftsportverein Duisdorf, der Godesberger Turnverein und der Hochschulsport der Universität Bonn an 6 Standorten die Möglichkeit, aktiv zu werden.
Wählen konnten die Teilnehmer dabei aus wöchentlich 24 verschiedenen Angeboten; wie beispielsweise Aerobic, Zumba, Original Bootcamp, Aquafitness, Pilates, Outdoor Fitness, Entspannung oder Yoga. Für den Stadtsportbund und die Partner stellt Sport im Park ein zusätzliches Angebot dar, um die Menschen langfristig an einen Sportverein oder die Studierenden an den Hochschulsport zu binden und damit regelmäßig und dauerhaft etwas für ihre Gesundheit zu tun.
„Sport im Park passt mit seinen vielen unterschiedlichen Sportarten perfekt in das breite sportliche Engagement von SWB Energie und Wasser, sagt Jürgen Winterwerp, Marketing – und Kommunikationsleiter der Stadtwerke Bonn und betont: „Toll, dass aus dem anfänglich zarten Pflänzlein inzwischen eine richtige Bonner Bewegung wurde“.
„Wir als BARMER unterstützen diese Aktion mit voller Begeisterung. Der immer größer werdende Kreis der Sport treibenden Bonner Bürger ist ein toller Beweis dafür, dass neue Wege funktionieren können“, sagt Uli Boos, Regionalgeschäftsführer der BARMER Bonn.
„Die Stadt Bonn unterstützt Sport im Park aus Mitteln der Sportförderung. Wir freuen uns sehr, dass dieses Open-Air-Sportangebot so gut angenommen wird und damit wirklich viele Menschen wortwörtlich in Bewegung gebracht werden“, so Elke Palm, stellvertretende Leiterin des Sport- und Bäderamtes.
Für den Stadtsportbund Bonn, Initiator von Sport im Park, ist es überhaupt keine Frage, das Projekt in den kommenden Jahren fortzusetzen und Bonn in Bewegung zu bringen.

Fotos, Videos und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Stadtsportbund Bonn unter www.ssb-bonn.de, auf der Facebook-Seite „Sport im Park Bonn“ oder auf Instagram unter „sportimparkbonn“.

Artikelaktionen